Über MobiliseSME

Das von dem EU-Programm für Beschäftigung und soziale Innovation (PROGRESS, 2016-2017) finanzierte Projekt Mobilität für qualifiziertes Fachpersonal von KKMU (MobiliseSME) will die Möglichkeiten für grenzüberschreitende Mobilität von Arbeiternehmern von Kleinst-, kleinen und mittleren Unternehmen (KKMU) in der EU und deren Nutzen untersuchen. Ziel des Projekts ist es, die Realisierbarkeit der Idee zu prüfen und möglicherweise den Weg zu einem festen europäischen Programm zu ebnen: einem Mobilitätsplan für Arbeitnehmer von KKMU ähnlich dem Erasmusprogramm für Universitätsstudenten.

Idee und Vorteile der Mobilität

european_union

 

 

 

 

 

Die Idee, die hinter dem Projekt MobiliseSME steht, wurzelt in der Überzeugung, dass ein solches europäisches Mobilitätsprogramm für Arbeitnehmer von KKMU die Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Unternehmen steigern wird, indem es die Kooperation verbessert und neue Geschäftsmöglichkeiten mit ausländischen Partnern in den Bereichen Subunternehmertum, Import/Export, Vertrieb, Marktbewusstsein und Joint Ventures eröffnet.

Den teilnehmenden Arbeitnehmern von KKMU wird das Programm außerdem die Chance bieten, neue Fertigkeiten und neues Wissen über Märkte, Technologien, Methoden und Produkte ähnlicher Industrien in anderen EU-Ländern zu erwerben und ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

Überdies wird Europa als Ganzes durch das Projekt gestärkt, da die Teilnehmer sich über den Mehrwert eines europäischen Binnenmarkts und die ihm zugrunde liegende europäische Vision stärker bewusst werden.

Dieser Prozess wird schließlich zur Erreichung der strategischen Ziele 2020, insbesondere für intelligentes und integratives Wachstum, beitragen.

Klicken Sie hier, um mehr über die Vorteile der Mobilität zu erfahren. Hier.

 

Partner

europa

Partner aus ganz Europa haben sich der Idee eines Mobilitätsprogramms für KKMU angeschlossen. Die teilnehmenden Wirtschaftsverbände kommen aus Belgien, Estland, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, Rumänien, Spanien und der Türkei, unter Führung des europäischen Mittelstandsdachverbandes “European Entrepreneurs CEA-PME”. Klicken Sie hier, um mehr über die Partner von MobiliseSME zu erfahren. Hier.

 

Aktionen

An image of a hand with a pen writing a plan

MobiliseSME schließt drei Schlüsselaktionen ein, die KKMU nutzen können:

  • April-Mai 2016: Rund 100.000 KKMU aus 19 EU-Ländern + Türkei können sich an einer Online-Befragung beteiligen, um zu sagen, was sie wirklich von dem Projekt wollen und erwarten, um später von den Vorteilen zu profitieren.
  • Juni-Juli 2016: 2 Fokusgruppen pro Land werden in 13 Ländern organisiert und bieten den Unternehmern Raum, um im Einzelnen anzugeben, was sie über ein solches grenzüberschreitendes Austauschprogramm für ihre Arbeitnehmer denken.
  • Nov. 2016 – Juni 2017: Abschließend wird an einige Monate ein Pilotprojekt für den grenzüberschreitenden Austausch getestet. In diesem Moment werden die KKMU die ersten konkreten Vorteile daraus ziehen, wenn ihre Arbeitnehmer mit neuen Kenntnissen zurückkommen oder sie jemanden aufnehmen, der eine neue Perspektive einbringt, während die teilnehmenden Arbeitnehmer eine einzigartige, wertvolle Arbeitserfahrung hinzugewinnen.

Klicken Sie hier, um unsere Aktionen im Einzelnen zu entdecken. Hier.

MobiliseSME verfolgt einen win-win-win Ansatz, bei dem es sich für aufnehmende KKMU, entsendende KKMU und Arbeitnehmer lohnt, die Chance zu ergreifen.

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail